VITUS CARBONE 9 TEAM KAS

57 cm center/center – Mavic S.S.C.

 

Vitus Team KAS - MAVIC S.S.C

In den 80er Jahren gehörten die Aluminium-Compound-Rahmen der französischen Marke VITUS zum Modernsten im Fahrradbau. Der im Jahr 1979 erschienene VITUS Aluminium-rahmen 979 zeichnete sich durch eine auffallend formschöne Steuerohreinheit, eine sehr elegante Sattelstützenaufnahme, eine bildschöne Gabel und durch eine insgesamt elegante und unter Designaspekten hochgelobenden Gesamterscheinung aus. VITUS war bis zu diesem Zeitpunkt bekannt als einer der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Stahlrohre für den Fahrradbau. Die Stahlrohre aus Saint-Etienne waren auf auf einem Niveau mit denen von Reynolds und Columbus. Gleichzeitig befasste man sich intensiv mit dem Material Aluminium. Interessiert an Materialinnovation und Entwicklung und mit dem Selbstverständnis eines Pioniers im eigenen Metier, entwickelte man, parallel zu weiteren, allerdings bedeutend kleineren französischen Herstellern und zur italienischen Marke ALAN, eine Rahmenkonstruktion, die darauf basierte, Rohre unterschiedlicher Durchmesser mit gegossenen Aluminiumknoten mithilfe der Verklebung durch Epoxidharz zu verbinden.

In Zusammenarbeit mit dem Luft- und Raumfahrtunternehmen TVT entstanden ab Mitte der 80er Jahre und als nächster Evolutionsschritt die ersten Rahmen, bei denen man auf das damals sehr innovative Material Carbon zurückgriff. Dabei wurden die Aluminiumrohre durch Rohre aus Kevlar verstärkten Carbon ersetzt. Ursprünglich als VITUS CARBONE 3, unter Einsatz dieses speziellen Materials bei den drei Hauptrohren, später als CARBONE 5 und in seiner letzten Entwicklungsstufe als CARBONE 9 mit zusätzlicher Nutzung feiner Carbonrohre im gesamten Hinterbau des Rahmens.

Diese Rahmen, eingeführt im Herbst 1986, hatten herausragende Eigenschaften. Sie waren leicht und stabil und hatten beste Fahreigenschaften. In der Regel wurden die sehr teuren Rahmen von Profimannschaft genutzt, selbst dort oft nur bei speziellen Etappen und den damaligen Stars vorbehalten.

Der VITUS CARBONE9 stellt gleichermaßen den letzten Entwicklungsschritt der Carbon-Compound Rahmen dar. Mit seinen konventionell dimensionierten und geformten Rohren, Streben und Gabelungen sowie dem 126-Zoll-Abstand im Hinterbau gehört der Vitus Carbone 9, trotz seiner modernen Materialien, zu den letzten Rennrädern mit klassischem Aussehen. Die Wachablösung durch die ersten Carbonrahmen in Schalenbauweise kündigte sich zum damaligen Zeitpunkt an. Die CARBONE9 sind extrem selten, denn sie kamen damals kaum in den Handel.

Der Name Sean Kellys, eines der erfolgreichsten Radprofis der Geschichte und der beherrschende Klassikerjäger der damaligen Ära, verbindet sich unmittelbar mit der französischen Marke VITUS. Er nutze fast ausschließlich Räder mit den Rahmen der französischen Marke und das hier gezeigte Rad ist eine Kopie seines Rades des Jahres 1987. Es wird angeboten mit einem Jersey im Design des damaligen Sponsors KAS sowie der Biografie Sean Kellys von David Walsh.

Komplett mit einer MAVIC SSC Gruppe ausgestattet, stellt das Rad das Nonplusultra der Fahrradtechnik der damaligen Zeit dar und gleichermaßen das Spitzenmodell in den Pelotons der damaligen Zeit. 



ENGLISH DESCRIPTION

Vitus Team KAS - MAVIC S.S.C

In the 80s the aluminium compound frames of the French brand VITUS belonged to the most modern in bicycle construction. The VITUS aluminium frame 979, published in 1979, was characterised by a strikingly shapely head tube unit, a very elegant seat post holder, a beautiful fork and an overall elegant appearance that was highly praised from the design point of view. Until then, VITUS was known as one of the world's leading manufacturers of high-quality steel tubes for bicycle construction. The steel tubes from Saint-Etienne were on a par with those from Reynolds and Columbus. At the same time the material aluminium was intensively dealt with. Interested in material innovation and development and with the self-image of a pioneer in their own field, a frame construction was developed in parallel with other, albeit significantly smaller, French manufacturers and the Italian brand ALAN, which was based on connecting pipes of different diameters with cast aluminium nodes using epoxy resin bonding.

In collaboration with the aerospace company TVT, the first frames were created in the mid-1980s and as the next evolutionary step, using the then very innovative material carbon. The aluminium tubes were replaced by tubes made of Kevlar reinforced carbon. Originally as VITUS CARBONE 3, using this special material for the three main tubes, later as CARBONE 5 and in its final stage of development as CARBONE 9 with additional use of fine carbon tubes in the entire rear end of the frame.

These frames, introduced in autumn 1986, had outstanding characteristics. They were light and stable and had the best riding characteristics. As a rule, the very expensive frames were used by professional teams, even there often only on special stages and reserved for the stars of the day.

The VITUS CARBONE9 is also the last step in the development of carbon compound frames. With its conventionally dimensioned and shaped tubes, struts and forks as well as the 126-inch spacing in the rear, the Vitus Carbone 9, despite its modern materials, is one of the last racing bikes with a classic look. The changing of the guard by the first carbon frames in shell construction was announced at that time. The CARBONE9 are extremely rare, because they were hardly sold at that time.

The name Sean Kellys, one of the most successful cycling professionals in history and the dominant classic hunter of the era, is directly associated with the French brand VITUS. He used almost exclusively bikes with the French brand frames and the bike shown here is a copy of his 1987 bike. It is offered with a jersey in the design of the then sponsor KAS and the biography of Sean Kelly by David Walsh.

Completely equipped with a MAVIC SSC group, the bike represents the ultimate in bicycle technology at that time and is also the top model in the pelotons of that time.

 

ABMESSUNGEN / DIMENSIONS

SATTELROHR / DOWN TUBE CENTER-CENTER

57.0 cm

OBERROHR / TOP TUBE CENTER-CENTER

56.0cm

Steuerrohr / Steerer TUBE

17.5 cm

STANDOVER

83.0 cm

Rohrsatz / Tubing

Vitus Carbon 9

Ausfaller / Drop Outs

Vitus

AUSSTATTUNG / EQUIPMENT

STEUERSATZ / HEAD SET

Mavic S.S.C.

INNENLAGER / BOTTOM BRACKET

Mavic S.S.C.

KURBELSATZ / CRANKSET

Mavic S.S.C, 170mm 52/42

PEDALE / PEDALES

Mavic S.S.C.

SCHALTHEBEL / SHIFTERS

Mavic S.S.C.

SCHALTWERK / REAR DERAILLEUR

Mavic S.S.C.

UMWERFER / FRONT DERAILLEUR

Mavic S.S.C.

VORBAU / STEM

Mavic 100mm

LENKER / BARS

Mavici 410mm

LENKERBAND / BAR TAPE

NOS - New Old Stock

SATTELSTÜTZE / SEAT POST

JPR

SATTEL / SADDLE

Reydel GTI

ZAHNKRANZ / SPROCKETS

Regina 6 Fach 14-23

KETTE / CHAIN

Regina

NABEN / HUBS

Mavic 501

FELGEN / RIMS

Mavic S.S.C.

REIFEN / TYRES

Wolber 80

BREMSKÖRPER / BRAKE CALIPER

Mavic S.S.C. by Modolo

BREMSHEBEL / BRAKE LEVER

Mavic S.S.C. by Modolo

ZÜGE / CABELS

NOS - New Old Stock

BESONDERHEITEN / SPECIAL REMARKS

Carbone 9 - Sean Kelly Replica
L'Eroica tauglich / Eroica ready

2.250 €

VITUS CARBONE 9 TEAM KAS

57 cm center/center – Mavic S.S.C.

VITUS "979" TT PISTE
57cm c/c 

2.500 €

VITUS "979" 1990
55cm c/c - Mavic S.S.C.

1.500 €

VINTAGE VÉLO BERLIN
Petersburger Platz 2, 10249 Berlin
Tel. +49 (0) 162-1084887
mail@vintageveloberlin.de


Facebook Instagram

KONTAKT  |  ÖFFNUNGSZEITEN  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ

 
 
powered by webEdition CMS